Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 15.07.2015

Bericht zur 2. Bürgerwerkstatt

Im Rahmen des Bayerischen Städtebauförderungsprogramms erstellt das Stadtplanungsbüro Schirmer aus Würzburg derzeit das so genannte Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK). Hierzu fand am 09.07.2015 eine weitere Beteiligung der Öffentlichkeit im Rahmen der 2. Bürgerwerkstatt im Rathaus statt.

Ca. 30 Bürger waren gekommen und haben äußerst engagiert die vom Stadtplanungsbüro erarbeiteten Vorschläge bewertet. Sie gaben sowohl positive Rückmeldungen als auch Hinweise, die noch beachtet werden müssen. In der Prioritätenliste ganz oben wurde die Umsetzung folgender Projekte bewertet:

  • Stärkung der „Neuen Mitte“: Revitalisierung des Bahnhofs, Gestaltung des Bahnhofsumfelds und Schaffung neuer Wohnungsangebote für Senioren
  • Aufwertung des Straßenraums „An der Kessel“, Stärkung der Erlebbarkeit der Kessel, Schaffung von Zugängen/Aufenthaltsbereichen an der Kessel durch Sitzstufen
  • Stärkung der Naherholungsbereiche, Erschließung des Freigeländes der ehem. Kläranlage als Generationenspielplatz, Aufwertungsmaßnahmen am Badesee
  • Reaktivierung Schloss Donaumünster, Gestaltung der Freifläche als öffentlicher Park, Schaffung von hochwertigem Wohnraum am Park
  • Leerstands- und Baulückenmobilisierungskonzept: Förderung der Gebäuderevitalisierung und der Mobilisierung vorhandener Baulücken


Das beauftragte Büro Schirmer wird die vorgebrachten Anregungen und Hinweise nun in das Konzept einarbeiten. Im September wird dann der Gemeinderat darüber Beschluss fassen und der Regierung zur Genehmigung vorlegen.

Die Gemeinde ist bestrebt, bereits im nächsten Jahr die ersten Projekte anzugehen.

drucken nach oben