Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 08.07.2015

Aus der Geschichte unserer Gemeinde

Der Brand von Erlingshofen im Jahre 1865

Unglücke gab es im Lauf der Geschichte auch im Gemeindegebiet. Eines dieser Unglücke war der Brand von Erlingshofen am 13. Juli 1865, als mit 24 Häusern fast die ganze damalige Ortschaft abbrannte. Der Ausgangspunkt war wohl das Haus mit der damaligen Haus-Nummer 35. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, ein alter Mann namens Kaiser und die so genannte "alte Lindenbäuerin". Die gesamte Schweizerstraße sowie große Teile der Dorfstraße wurden ein Raub der Flammen.


In einem Originalbericht (der dem Heimatbuch "So isch's bei uns g'wesa" entnommen ist) steht zu lesen: "Damals waren die Häuser noch mit Stroh bedeckt, und so konnte das Feuer schnell um sich greifen. Entstanden ist das Feuer in Haus-Nr.35. Folgende Häuser sind damals abgebrannt: Haus-Nummern 5, 6,7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14 und 34. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, nämlich der alte Mann mit Namen Kaiser, dessen Kleider Feuer fingen, da er dem Feuer zu nahe kam. Weiterhin die so genannte 'alte Lindenbäuerin', damals Haus-Nr. 10. Diese Frau ging beim Ausräumen unter höchster Lebensgefahr nochmals in das brennende Haus, trat auf die morsche Kellerfalle, stürzte in den Keller und erstickte. Die geretteten Habseligkeiten wurden im Garten zusammengetragen und von zwei handfesten Münsterer Bauern bewacht. Das Vieh wurde ins Freie getrieben auf die so genannte 'Erlingshofener Weide' und wurde gehütet, bis eine andere Unterbringung möglich war."

 

Die Ursache für diese Brandkatastrophe konnte nie geklärt werden, aber einige Einwohner beschuldigten durchziehende Zigeuner, die das Feuer aus Rache gelegt haben sollen. Denn tags zuvor sollen sie aus Erlingshofen vertrieben worden sein. Dazu passt auch, dass früher häufig bei uns der abscheuliche Aberglaube bestand, die Zigeuner hätten wohl irgendwie "Macht über das Feuer". In der angefügten historischen Karte aus dem 19. Jahrhundert stehen die eingerahmten Flächen für die Bereiche von Erlingshofen, die damals vermutlich dem Brand zum Opfer fielen.

 

Brand Erlingshofen - Karte

drucken nach oben