Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 15.02.2017

Bücherei-Bericht: Kobold Uggl - völlig losgelöst von der Erde

Die Gemeindebücherei hatte das oft schon prämierte Holzheimer Marionettentheater "Uggl Bühne" zu Gast.

Uggl Bühne 2017 - Bild 1Aus ihrem großen Repertoire wurde „Uggl im Weltall“ aufgeführt. Das sich hier ein spannendes Abenteuer entwickelt, wird den vielen großen und kleinen Besuchern in der Tapfheimer Schulaula schon bald klar.

 

Das Trio Christine und Sabine Forster sowie Cornelia Wünsch liefert eine bemerkenswerte Leistung nicht nur beim Spiel. Sie werkeln die Marionetten aus Holzmaché, gestalten liebevoll Accessoires und Bühnenbilder, sorgen für die Vertonung und schreiben jedes Jahr eine neue Uggl-Geschichte.

 

Zur Handlung: Mit seinem leider wenig zuverlässigen Raumschiff strandet der Außerirdische Mirnixdirnix auf dem Planeten Erde. Ausgerechnet jetzt, wo er doch in lebenswichtiger Mission unterwegs ist: Er muss das Rätsel um „ebeiL und lühfeG“ lösen, sonst stirbt sein Heimatplanet. Dank Uggl und den flotten Reparaturkünsten von Professor Richtefix steht dem Weiterflug nichts im Wege. Mit Raumanzug ausgerüstet darf der neugierige Kobold mitfliegen.

 

Unterwegs treffen sie Mirnixdirnixsine, eine Planetenaustauschschülerin, die von bösen Wesen gefangen gehalten wird. Mit List und Tücke gelingt die Flucht samt Weltraum-Mädchen. Auch das Geheimnis kann gelüftet werden, liest man die seltsamen Wörter aus einer anderen Perspektive. Und wie soll es anders sein? Die beiden Außerirdischen finden einen gewissen Gefallen aneinander.

 

Mit Akkordeon und dem witzigen Mitmachlied „Wir sind die Sternenfänger“ stillt Christine Forster den Bewegungsdrang der Kinder in den notwendigen Umbaupausen. So entsteht keine Minute Langeweile.

 

Uggl Bühne 2017 - Bild 2

drucken nach oben