Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 19.10.2016

DKMS-Registrierungsaktion in Tapfheim

Am Freitag, 30. September 2016 fand im Sportheim des SC Tapfheim eine große Registrierungsaktion zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) statt.

DKMS-Registrierung 2016 - Bild 2

 

Unter der Federführung des SC Tapfheim hatte sich spontan eine Reihe weiterer Vereine bereit erklärt, sich dem Aufruf anzuschließen. Desgleichen sagte Bürgermeister Karl Malz seine uneingeschränkte Mithilfe zu.


Vorab konnte die DKMS-Vorsitzende Brigitte Lehenberger im vollbesetzten Saal vor einem zahlreich interessierten Publikum zur Einleitung einen detaillierten Einblick über die DKMS geben, in welchem unter anderem Vorurteile und falsche Informationen ausgeräumt werden konnten. Äußerst erfreulich war ganz besonders, dass sich so viele junge Leute anschließend registrieren ließen. Insgesamt konnten 81 neue potentielle Knochenmarkspender aufgenommen werden.

 

DKMS-Registrierung 2016 - Bild 1

 

Da für jede neue Registrierung 40 Euro an Laborkosten anfallen, ist die DKMS natürlich auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Hierbei zeigten sich wieder einmal die Donauwörther Mondspritzer mit ihrem Beitrag spendabel, nachdem sie vor Beginn der Veranstaltung ein Fußballspiel gegen die AH Tapfheim/Donaumünster bestritten - die Partie endete unentschieden.

 

Zusammen mit den beiden örtlichen Banken und Sparkassen konnten sie einen Scheck über 1.000 Euro überreichen. Eine treue und ständige Unterstützerin der DKMS ist auch Frau Elisabeth Böhm aus Oppertshofen, sie konnte die von ihr gesammelten 500 Euro übergeben. Frau Karola Fietz, Inhaberin vom Haarstudio Karola hatte 250 Euro mitgebracht. Selbstverständlich hielt auch Bürgermeister Karl Malz sein Versprechen, die Anzahl der regis-trierten Personen jeweils mit 2 Euro zu verdoppeln und stockte dieses gerne noch zu einem runden Betrag auf.

 

Ebenfalls großzügig füllten die anwesenden Besucher vor Ort die aufgestellte Spendenbox, sodass an dem Abend insgesamt 2.900 Euro zusammen kamen. Durch einen Spendenaufruf der ortsansässigen Firmen gingen zusätzlich 1.600 Euro ein, der VdK steuerte noch 200 Euro bei. Das heißt, letztendlich erbrachte die Tapfheimer Aktion eine stolze Summe von 4.700 Euro.

 

Schön, dass ein solches Ergebnis durch diese Gemeinschaftsleistung zustande kommen konnte! Brigitte Lehenberger war restlos begeistert und total überwältigt. Eine solche Resonanz hatte sie sich nicht zu hoffen gewagt.

 

DKMS-Registrierung 2016 - Bild 3
DKMS-Vorsitzende Brigitte Lehenberger mit den Spendern "Donauwörther Mondspritzer", Elisabeth Böhm (unteres Bild) und Karola Fietz (rechtes Bild)

drucken nach oben