Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 20.09.2016

Natura 2000-Managementplan für das Vogelschutzgebiet 7229-471 „Riesalb mit Kesseltal“

Gemäß § 32 Abs. 3 S. 3 BNatSchG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 FFH-RL sind für die Fauna-Flora-Habitat-(FFH) Gebiete und Vogelschutzgebiete die Erhaltungsmaßnahmen zu bestimmen, die notwendig sind, um einen günstigen Erhaltungszustand der Lebensraumtypen und Arten zu gewährleisten oder wiederherzustellen, die maßgeblich für die Aufnahme des Gebietes in das Netz „NATURA 2000“ waren. Diese Maßnahmen werden in Bayern im Rahmen eines sogenannten „Managementplans“ nach Nr. 6 der Gemeinsamen Bekanntmachung zum Schutz des Europäischen Netzes „NATURA 2000“ vom 04.08.2000 (Allgemeines Ministerialblatt Nr. 16/2000 S. 544-559) ermittelt und festgelegt.


Der mittlerweile vorliegende Managementplan für das SPA Gebiet 7229-471 „Riesalb mit Kesseltal“ wird im Zeitraum vom 15.09.2016 bis zum 14.10.2016 in der Stadt Harburg, den Gemeinden Bissingen, Tapfheim, den Verwaltungsgemeinschaften Höchstädt, Ries Wittislingen sowie in den Landratsämtern Dillingen und Donau-Ries öffentlich ausgelegt und kann während der ortsüblichen Geschäftszeiten dort eingesehen werden:

 

- Rathaus der Stadt Harburg, Schlossstr. 1, 86655 Harburg
- Rathaus der Gemeinde Bissingen, Bürgerbüro 1, Am Hofgarten 1, 86657 Bissingen
- Rathaus der Gemeinde Tapfheim, Zi.Nr. 4, Ulmer Str. 66, 86660 Tapfheim
- Verwaltungsgemeinschaft Ries, Beuthener Str. 6, 86720 Nördlingen
- Verwaltungsgemeinschaft Höchstädt, Herzog-Philipp-Ludwig-Str. 10, 89420 Höchstädt
- Verwaltungsgemeinschaft Wittislingen, Marienplatz 6, 89426 Wittislingen
- Landratsamt Dillingen, Zi.Nr. 307, Große Allee 49, 89407 Dillingen a.D.
- Landratsamt Donau-Ries, Haus C Zi.Nr. 251, Pflegstr. 2, 86609 Donauwörth

 

Bedenken und Anregungen zum Managementplan-Entwurf können während der Auslegungsfrist schriftlich bei den Stellen erhoben werden, bei denen die Unterlagen zur Einsicht ausliegen.

 

gez. Steger, Forstrat

 

Natura 2000 Managementplan

drucken nach oben