Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 09.03.2016

Hundesteuer - Hundehaltung im Gemeindegebiet

Alle Hundehalter im Gemeindegebiet werden hiermit auf die Einhaltung folgender Pflichten hingewiesen.


1. Steuerpflicht allgemein

Steuerpflichtig ist, wer einen über vier Monate alten Hund hält. Die Hundesteuer ist eine unteilbare Jahressteuer und daher stets in voller Höhe zu entrichten, auch wenn der Hund nicht während des ganzen Jahres gehalten wird oder ein Umzug in eine andere Gemeinde bevorsteht.

 

2. Meldepflicht

a) Anmeldepflicht
Alle Hunde, die das Alter von vier Monaten erreicht haben, sind unverzüglich beim Steuer-amt der Gemeinde (Zimmer 15) anzumelden. Gleiches gilt, wenn der Hund bei dessen Erwerb das Alter von vier Monaten überschritten hat, oder dessen genaues Alter unbekannt ist. Unerheblich ist, ob die Hundesteuer von einem Vorbesitzer für das Kalenderjahr bereits entrichtet wurde.

 

b) Abmeldepflicht

Wird ein Hund verkauft oder getötet, oder ist er verendet oder entlaufen, so muss er bei der Gemeinde abgemeldet werden. Bitte Hundemarke mitbringen!

 

c) Erwerb von sog. Ersatzhunden
Wird anstelle eines getöteten oder verendeten oder entlaufenen Hundes ein anderer Hund erworben, so ist dies ebenfalls meldepflichtig. Bereits entrichtete Steuerbeträge im Kalenderjahr sind anrechenbar.

 

Die vorstehenden Meldepflichten sind bei der Gemeinde, Frau Massink, Rathaus Zimmer 15, Tel 09070 966634 vorzunehmen. Es werden sowohl schriftliche als auch telefonische Meldungen entgegengenommen. Nutzen Sie hierfür einfach unser Formular, das sie am Ende dieses Artikel herunterladen können.


Hinweis:

Verstöße können mit Bußgeldern belegt und in schwer-wiegenden Fällen als Steuerstraftat verfolgt werden.


Die Zahlung der Hundesteuer berechtigt nicht zu Verunreinigung von Gehsteigen und öffentlichen Anlagen!

Daher wird an alle Hundebesitzer zur Vermeidung von Unannehmlichkeiten appelliert, Verunreinigungen durch Hunde zu unterbinden, bzw. wieder zu beseitigen.

drucken nach oben