Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Tapfheim, 25.08.2014

Aufnahme von Asylbewerbern

Aufruf an Wohnungs- und Hausbesitzer

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Das Landratsamt Donau-Ries hat mitgeteilt, dass dem Landkreis Donau-Ries wöchentlich bis zu 50 Flüchtlinge zugewiesen werden und es dringend auf weitere Unterkunftsplätze angewiesen ist. Die erst kürzlich vereinbarte Aufnahmequote pro Gemeinde von 1 - 1,5 % sei bereits wieder überholt.

Das Landratsamt hat daher die Gemeinde Tapfheim ausdrücklich um weitere Unterstützung gebeten. D.h. wir werden bei weiter steigenden Asylbewerberzahlen zusätzlich zu den 51 Asylbewerbern in der Unterkunft von Herrn Nickol noch weitere Flüchtlinge aufnehmen müssen.

Die Gemeinde selbst kann keinen geeigneten Wohnraum zur Verfügung stellen. Es werden daher Alternativen geprüft, eventuell kommen wir unter Umständen um das Aufstellen von Containern nicht herum. Dies wollen wir jedoch nach Möglichkeit vermeiden.

Ich bitte Sie deshalb dringend im Vorgriff auf die künftige Entwicklung um Ihre Mithilfe. Haben Sie eine leerstehende Wohnung oder ein leerstehendes Haus, das für die Aufnahme von Flüchtlingen geeignet wäre? Auch Objekte, die vorher noch umgebaut werden müssen, kommen grundsätzlich in Frage. Die Miete und sonstige Auslagen bezahlt das Landratsamt. Hier wird bis zu 15 % über der ortsüblichen Miete bezahlt. Dies ist jedoch Verhandlungsbasis für jedes einzelne Objekt.

Solange die internationale Politik nicht in der Lage ist, wenigstens ansatzweise die Ursachen für die Flucht dieser vielen Menschen zu lösen, werden weiterhin viele ihre Heimat verlassen.

Bitte helfen Sie uns dabei, geeigneten Wohnraum für Flüchtlinge zu finden. Eine Notunterkunft in der Turnhalle wäre sicherlich die schlechteste Lösung.

Ihr Bürgermeister Karl Malz

drucken nach oben