Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tapfheim  |  E-Mail: gemeinde@tapfheim.de  |  Online: http://www.tapfheim.de

Handlungsfeld "Bahnhof und Bahnhofsumfeld" und "Neue Mitte"


Bahnhof

Bahnhof Tapfheim

 

Der ehemalige Bahnhof aus dem Jahr 1874 ist ein denkmalgeschütztes Gebäude und wurde 2016 von der Gemeinde an Frau Rita Failer (Schmuckmanufaktur Failer) aus Erlingshofen verkauft. Sie wird 2017 das stark sanierungsbedürftige Gebäude nach den Vorgaben des Denkmalschutzamtes sanieren und dort ihre Schmuckmanufaktur mit einem kleinen öffentlichen Café einrichten.

Damit wird ein erstes Projekt aus dem ISEK - "Revitalisierung des Bahnhofs" - umgesetzt und von der Gemeinde aus Mitteln der bayerischen Städtebauförderung finanziell unterstützt. Die neue Nutzung entspricht in vollem Umfang den Sanierungszielen des ISEK und gibt dem bedeutenden Baudenkmal eine neue Funktion. Zudem bereichert es das Angebot an Gastronomie und wird sicherlich zu einem neuen Treffpunkt in Tapfheim werden.



Bahnhofsumfeld und Neue Mitte


Planerauswahlverfahren

Eine wichtige Vorgabe im ISEK ist die funktionale Stärkung und gestalterische Verbesserung der Ortsmitte Tapfheim. Durch eine gelungene Neuordnung und attraktive Gestaltung des Bahnhofsareals soll ein lebendiger, zentraler öffentlicher Raum entstehen. Für die anstehende Planungsaufgabe wird im April 2017 vom Gemeinderat aus drei Bewerbungen das am besten geeignete Planungsbüro ausgewählt.


Das Büro erhält in einem ersten Schritt den Planungsauftrag für die Neugestaltung des Bahnhofsumfelds und der Bahnhofsstraße sowie die Nutzung der angrenzenden gemeindlichen Grundstücke. Die Bahnhofsstraße soll begrünt und Aufenthaltsmöglichkeiten, wie z.B. ein kleiner Platz mit Sitzgelegenheiten, geschaffen werden. Das Bahnhofscafé soll in das Gesamtkonzept integriert, die Parkplatzsituation neu geregelt und eine neue Fahrradabstellanlage errichtet werden. Eine E-Bike-Ladestation und -Verleihstation und Hinweisstelen für den Donauradweg sollen die Angebote für Touristen ergänzen.

 

 

ISEK - Bahnhofstraße


Eine mögliche Variante

In einem zweiten Schritt werden die Entwicklungspotentiale südlich der Bundesstraße in der Ortsmitte näher untersucht.


drucken nach oben